Pflegestelle?

Foto aus einer Pflegestelle Jetzt soll mal einer sagen, die fühlen sich nicht wohl - ob Pflegehund oder nicht, die fühlen sich einfach *hundewohl*. Und so gut gepflegte Hunde können Sie von unseren Pflegestellen bekommen. Hier z.B. unsere Maritta (ganz oben), die aber bereits ein Zuhause gefunden hat. Doch wer weiß, welcher Hund nicht bald wieder mit in dieser Reihe liegt ;-) Wir würden uns freuen!


Bewerbung als Pflegestelle (Ablauf)!

Als erstes sollten Sie den unten stehenden Fragebogen ausfüllen. Er beinhaltet alle Angaben, die wir sowieso im Pflegestellenvertrag und zum allgemeinen Ablauf benötigen. Die Angaben werden stets vertraulich behandelt.
Danach erfolgt eine persönliche Kontaktaufnahme. Dort sprechen wir durch, welcher Hund Sie interessiert oder welchen wir Ihnen vorschlagen. Wir vereinbaren in diesem Gespräch einen Termin für ein persönliches Gespräch bei Ihnen.
Vorkontrolle: Genauso wie bei einer Endvermittlung machen wir bei Ihnen eine sogenannte Vorkontrolle. Dort schauen wir Ihr Umfeld und sprechen dann erneut über die Wahl des Hundes (falls Sie sich noch nicht festgelegt haben) und erklären Ihnen unseren Pflegestellenvertrag. Sollten Sie bereits einmal für einen anderen Verein als Pflegestelle geholfen haben, reicht unter Umständen auch der Eindruck des anderen Vereins.
Wahl des Pfleglings: Gemeinsam suchen wir dann nun den Pflegling aus. Gerne haben wir es, wenn Sie bei der Wahl des Pflegehundes sehr offen sind, denn wir haben immer wieder Notfälle, die eine Pflegestelle mehr als dringend brauchen. Ist die Wahl getroffen, wird der Hund in Spanien vorbereitet, geimpft und reisefertig gemacht.
Evtl. Ruhephase: Bis der Hund durch einen Flugpaten in Deutschland landen kann, kann es schon mal etwas dauern. Es gibt leider fast nur noch eine Fluggesellschaft, daher mangelt es auch an Flugpaten dafür. Sollten wir in dieser Phase stiller sein, liegt das nicht daran, daß wir jemanden vergessen, sondern weil wir unseren anderen Tätigkeiten nachgehen und erst dann uns melden, wenn wir Flugdaten vorliegen haben.
Flughafen: Steht der Termin fest, wäre es schön wenn die Pflegestelle den Hund zusammen mit uns am Flughafen in Empfang nimmt.
Nun beginnt das Wort PFLEGEstelle: Denn ab dann kümmern Sie sich um ihn, versorgen ihn, päppeln ihn unter Umständen, lernen ihn kennen und beurteilen ihn, ob es ein ruhiger Hund ist, ob er mit Rüden/Hündinnen usw. klar kommt, alles was zu einem normalen Vierbeiner dazu gehören kann. Er braucht Ihre Geduld, Ihre Liebe, Ihr Verständnis und eine Erziehung. Sie müssen ihn langsam ans normale Leben ranführen. Dies werden wir dann im Anzeigentext berücksichtigen und können so besser eine geeignete Familie finden.
Fotos: Es wäre schön, wenn wir aus der Pflegestelle regelmäßig neue Fotos kriegen könnten, damit seine Chancen dadurch steigen.
Mögliche Interessenten sollten Sie dann telefonisch entgegennehmen, den Hund diesen beschreiben und mit ihnen einen Besuchstermin ausmachen, wo die Interessenten den Hund kennenlernen können.
Dann heißt es nur noch: Mit einem tränenden Auge, denn das gehört dazu, den Pflegling gehen lassen und dabei zu 100%ig im Kopf haben, daß man einfach dadurch einem weiteren Hund eine Chance geben kann. (Sollte Ihr Herz 100% dem Hund gehören - werden wir uns sicher nicht in den Weg stellen, nur dies müssen wir dann natürlich frühzeitig wissen).

------------------------------------------------------------------------------------------


PFLEGESTELLE GESUCHT!

Und unser Leitsatz: Pflegestelle ist der erste Schritt in eine ZUKUNFT!! Damit eine ordnungsgemäße Betreuung möglich ist, sollten unsere Pflegestellen aus dem NRW-Raum stammen.

------------------------------------------------------------------------------------------


Fragebogen für Pflegestellen-Bewerber

Gefettete Felder sind Pflichtfelder!

Name, Vorname
 
Jahrgang
 
Straße
 
PLZ / Ort
 
Telefon Festnetz
 
Bitte Festnetznummer mitteilen! Wir zahlen alles aus eigener Tasche und möchten daher alles so gering wie möglich halten!


E-Mail
 
Ich bewerbe mich als Pflegestelle für folgenden Hund:

Name des Hundes
 
Haben Sie bereits Erfahrungen mit Pflegehunden?

   Ja
 
   Nein
 
Wenn ja: Welche Erfahrungen haben Sie bereits machen können?

Diese Erfahrungen habe ich bereits:
 
Beispiel: Mit ängstlichen Hunden, Angstbeißern, dominanten, unterwürfigen, usw.


Sind Sie mit der Weitergabe Ihrer Anschrift an den Vorkontrolleur für die geplante Vorkontrolle einverstanden?
Wir garantieren Ihnen die Anonymität Ihrer Anfrage und auch die Handhabung Ihrer persönlichen Daten.


   Ja
 
   Nein
 
Bei uns wurde bereits eine Vorkontrolle durchgeführt:

Eine Vorkontrolle wurde durchgeführt von:
 
Ihr persönliches Lebensumfeld:
Wie leben Sie im Moment?


    In einer Wohnung
 
   Haus
 
   ländlich
 
   Stadtrand
 
   Stadtzentrum
 
   Garten
 
Wieviele Personen leben bei Ihnen?
 
Haben Sie Kinder?
 
Wie alt sind Ihre Kinder?
 
Sind Sie berufstätig?
 
Haben Sie noch weitere Haustiere?
 
Wenn ja - Vollzeit oder Teilzeit?
 
Bitte hier von der Person, die hauptsächlich für die Betreuung des Hundes zuständig sein soll.


Wie wird der Hund zeitweise bei Ihnne leben?
 
Muß der Hund allein bleiben?
 
Wenn ja, wie lange?
 
Welche Eigenschaften sollte der Hund haben?
 
Bitte Angaben wie z.B. Wachhund, Jagdhund, Familienhund oder sonstiges.


Wie sollte der Hund sein?

   Lebendig und verspielt
 
   Ruhig und lieb
 
   Aktiv und sportlich
 
   Eher dezent und genügsam
 
   Jagdtrieb macht mir keine Angst
 
   Habe Windhund-Erfahrungen
 
Der Hund darf wie groß sein?

   klein
 
   mittel
 
   groß
 
Allgemeine Fragen:

   Hatten/oder haben Sie einen Hund?
 
Wenn ja und dieser lebt nicht mehr bei Ihnen, was ist mit ihm passiert?
 
Was haben Sie für einen Hund gehabt:
 
Würden Sie sich Urlaub nehmen für die ersten Tage nach der Ankunft?
 
Ist Ihnen das Thema Mittelmeerkrankheiten bekannt?

   Ja
 
   Nein
 
   Nein, werde ich aber machen.
 
Wären Sie bereit auf genau diesen Hund zu warten bis ein Flugpate gefunden wird auch wenn dies bis zu 3 6 Wochen dauern kann?

   Ja
 
   Nein
 
Wären Sie bereit die anfallenden Futterkosten zu übernehmen?

   Ja
 
   Nein
 
Persönliche Anmerkungen:
 

Was passiert nach dem Bogen ausfüllen?

Nachdem wir den ausgefüllten Bogen erhalten haben, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen und uns in Spanien nach dem Hund erkundigen.

Da es für uns organisatorisch einige Zeit beansprucht, bitten wir Sie um ein wenig Geduld. Es geht KEINE Anfrage unter bei uns! Wir arbeiten alle ehrenamtlich in unserer Freizeit. Wir alle haben einen Beruf, Kinder, Familie und selbst Hunde – wir hoffen Sie haben dafür Verständnis.

Ebenfalls bitten wir Sie, uns umgehend mitzuteilen, wenn Ihr Interesse an diesem Hund bzw. an einer Pflegestelle nicht mehr vorhanden ist. Sie blockieren sonst dadurch die Chancen dieses Hundes. Durch diese Mitteilung werden auch gleichzeitig Ihre Daten wieder gelöscht.


wieder nach oben


(C) 2008 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken